Highlights

Die Beste ihrer Klasse

Sigma 1-7: Kraftpaket für kleine Probenaufkommen

Klein, leise und leistungsstark – das zeichnet die Sigma 1-7 aus. Die neue Kleinzentrifuge eignet sich hervorragend für die Separation von bis zu 6 Blut- oder Urinproben. Durch die kompakte Größe ist sie ideal für Arztpraxen, Veterinäre und kleine Labore. Auch in der Umweltanalytik und in verschiedenen Bildungseinrichtungen wie z. B. Schulen oder Universitäten kann sie optimal eingesetzt werden. Die Laborzentrifuge Sigma 1-7 überzeugt durch hohe Schwerefelder von bis zu 6.153 x g sowie eine robuste und qualitativ hochwertige Verarbeitung.


Das innovative Rotorsystem g-lock von Sigma ermöglicht einen Rotorwechsel gänzlich ohne den Einsatz von Werkzeug und ohne Knopfdruck. Das Einsetzen und Austauschen von Rotoren ist denkbar einfach. Auf ein Festschrauben kann verzichtet werden, da die Verriegelung des Rotors nach dem Start des Zentrifugationslaufs via Zentrifugalkraft erfolgt.
Das neue g-lock-System gewährleistet einen bequemem Tausch von Rotoren und eignet sich somit perfekt für Anwendungsfälle, bei denen das Arbeiten mit mehr als einem Rotor erforderlich ist.

Mehr Infos finden Sie hier
 


Mit Funktionalität punkten

Die neue Sigma 2-7 ist aus den Erfahrungen und Wünschen unserer Kunden entstanden.
Die technischen Highlights dieser Zentrifuge können sich sehen lassen: Edelstahlkessel, Unwuchtschalter, motorisches Deckelschloss, innovative Laufanzeige mit blauem LED-Licht sowie Prozesssicherheit. Die Zentrifuge ist darüber hinaus äußerst leise im Betrieb. Proben erwärmen sich nur sehr gering, was gerade für Blutentnahmeröhrchen wichtig ist.
Zusammen mit einem vielseitigen, modularen Ausschwingrotor ist der Startpunkt einer Erfolgs­geschichte gesetzt, die in vielen Laboren weitergeführt wird.

Schauen Sie sich das neue Produktvideo an und erfahren Sie mehr über die Sigma 2-7.


Sigma 4-5KRL

Die Kühlzentrifuge Sigma 4-5KRL wurde speziell für die Systemintegration entwickelt und lässt sich problemlos in jeden Workflow integrieren. Dank einer Deckelöffnungszeit von nur 3 Sekunden und einer hochpräzisen Positionierung von Rotor und Bechern ist diese Zentrifuge ein zuverlässiges, wirtschaftliches Werkzeug für das automatisierte Labor und gewährleistet eine Verfügbarkeit von 24 Stunden.

Das robuste Gerät kommt mit nur einem Wartungsintervall pro Jahr aus. Gefäße, für die Sigma auf Wunsch auch kundenspezifische Adapter herstellt, sowie Mikrotiterplatten können mit der Sigma 4-5KRL zentrifugiert werden.


Neues Design für Standzentrifuge Sigma 8KS / Sigma 8KBS

Die Standzentrifugen Sigma 8KS und Sigma 8KBS (BlutbankVariante) haben ein Facelift bekommen. Ein neuer, flacher Deckel mit handlichem Edelstahlgriff und ein deutlich vergrößertes Sichtfenster zur externen Drehzahlkontrolle bieten ab sofort ein großes Plus in puncto Funktionalität und Design. Für eine noch komfortablere Bediensituation wurde die Steuerung auf die linke Seite verlegt und ein Deckelhalter auf der rechten Seite der Zentrifuge vorgesehen.

Das Innere der Zentrifuge wartet wie bisher mit beeindruckendem Fassungsvermögen auf – ideal für die Produktion: Die maximale Kapazität der Sigma 8KS reicht von 6 x 1 Liter  im Festwinkelrotor und bis zu 12 x 1 Liter, 6 x 1,5 Liter oder 12 Blutbeuteln (Sigma 8KBS) im Ausschwingrotor.

Dank motorischem Deckelschloss, das bereits für die kommende Klemmschutz-Norm gerüstet ist, lässt sich das kompakte und exzellent gekühlte Gerät leicht bedienen. Die leistungsfähige Zentrifuge verfügt über eine niedrige Beladehöhe, ist angenehm leise im Betrieb und besticht durch ihren niedrigen Energieverbrauch. 

Die Sigma 8KS ist wie geschaffen für den universellen Einsatz in Medizin und Forschung – die Sigma 8KBS prädestiniert für den Einsatzbereich Blutbanken.

Eine neue Blutbeutel-Adapterfamilie steht bereits in den Startlöchern und komplettiert ab Frühjahr 2017 das Zubehör-Sortiment der Sigma 8KBS.



Innovation-Highlights

Lesen Sie unseren aktuellen Messeflyer und verschaffen Sie sich einen
Überblick über all unsere aktuellen Highlights.


Qualitätsmanagement ist der Anspruch

Das Arbeiten in Laboreinrichtungen ist durch standardisierte Abläufe geprägt. Eine Einhaltung der - durch das Qualitätsmanagement gesetzten - Richtlinien ist verpflichtend. Zu den anspruchs­vollsten Aufgaben in den Laboren gehören die Trennung von Blutbestandteilen in einer Blutbank, in-vitro-Diagnostik-Anwendungen und die pharmazeutische Produktion.

Alle Produkte von Sigma sind funktional an genau diesen Qualitätsrichtlinien ausgerichtet. SpinControl-S ist eine leistungsstarke Steuerung für Zentrifugen. Der integrierte Mikroprozessor ermöglicht sowohl interne Qualitätsmanagement-Funktionen als auch die externe Kommu­nikation mit einem Laboratory Information Management System (LIMS) für die zuverlässige Nachverfolgung und das Berichtswesen. In der Steuerung Spincontrol S laufen alle - für das Qualitätsmanagement - relevanten Funktionen zusammen.


40 Jahre Sigma Zentrifugen

„40 Jahre Sigma Zentrifugen” – unter diesem Motto wird das Jahr 2015 für das Unternehmen aus Osterode stehen. Zentraler Ausgangspunkt und optisches Highlight: Die Mikrozentrifugen Sigma 1-16 und Sigma 1-16K sind ab sofort als limitierte Sondereditionen erhältlich. Der Korpus der Modelle ist in der Sigma-Sekundärfarbe „Maisgelb“ eingefärbt.

Sigma Zentrifugen sind bekannt für ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie den hohen Sicherheitsstandard. Ob als kompakte Kleinzentrifuge, mit hoher Drehzahl oder als Standzentrifuge, gekühlt, ungekühlt, beheizt oder besonders leise – für jeden spezifischen Kundenwunsch gibt es von Sigma die passende Lösung.

Sigma bietet ein breites Sortiment an Laborzentrifugen, Winkel- und Ausschwingrotoren sowie Zubehör. Alle Produkte erfüllen hohe Ansprüche an Zuverlässigkeit und Sicherheit. Zu den Einsatzgebieten zählen Pharmaforschung, Biotechnologie, medizinische Analytik, Umweltanalytik, Mineralöluntersuchungen und viele andere Anwendungsgebiete.

Für mehr Informationen - auch zu den technischen Daten - besuchen Sie gerne unseren Newsletter-Bereich und lesen Sie unsere Broschüre zur Sonderedition.


Cleanroom Zubehör-Serie – robust und beständig

Für die wertvollen Aluminiumbecher und -rotoren gibt es aus dem Hause Sigma eine neue, extrem widerstandsfähige Beschichtung. Dank dieser neuen Cleanroom-Beschichtung werden die Zubehörteile zuverlässig vor Korrosion geschützt – insbesondere, wenn mit aggressiven Chemikalien gearbeitet wird. Selbst Natronlaugen und Salzsäuren haben gegen die Cleanroom-Beschichtung keine Chance. Die Oberflächen sind außerdem lebensmittelecht (FDA-zertifiziert) sowie leicht und ohne Rückstände zu reinigen.

> mehr zum Thema Cleanroom